Qseven-Module mit VIA-CPU

Im Unterschied zu den meisten anderen Qseven-Module nutzen »Q7-Nano 1300/1000« und »Q7-Eden 500« nicht den Atom-Prozessor, sondern setzen auf Bausteine von VIA.

Zur Verfügung steht der 64-Bit-VIA-Nano mit 1,3 GHz Takt (bzw. 1,0 GHz) und der VIA Eden mit 500 MHz. Zusammen mit dem VX800-Chipsatz liegt die Verlustleistung der Module bei maximal 12,5 W, sodass die auftretende Wärme über einen passiven Heatspreader abgeführt werden kann.

An Schnittstellen geboten sind PCI Express und USB 2.0, SATA zum Anschluss von Massenspeichern und Gigabit-Ethernet. Zur Erweiterung mit klassischen Komponenten wie Tastatur oder Floppy existiert noch die LPC-Schnittstelle. On-board befinden sich entweder 512 MByte oder 1 GByte DDR-Speicher.