Qseven kommt voran

Das Qseven-Konsortium hat ein rundes Paket vorgestellt: Den Qseven Design Guide, das Board Support Package für das Embedded Application Software Interface (EASI) und die von der MSC Vertriebs GmbH entwickelte Qseven-Referenzplattform.

Das QSeven-Konsortium setzt sich mittlerweile aus achtzehn Embedded-Computing-Unternehmen zusammen, die gemeinsam das 70 mm x 70 mm große Computer-On-Module-Konzept »QSeven« unterstützen.

Dazu enthält der allen Interessenten zugängliche Design Guide detaillierte Schaltungsvorschläge und Schnittstellenauslegungen, sodass Systementwickler in der Lage sind, sofort mit der Entwicklung von Qseven-Motherboards zu beginnen. Seit Juli liegt bereits die vollständige Modulspezifikation vor, die Herstellern die Entwicklung von Modulen ermöglicht.

Mit der Qseven-Referenzplattform können jetzt Kunden wie Hersteller ihre Modul-Interoperabilität überprüfen und Compliance Tests durchführen. Dadurch wird die Offenheit des Standards unterstützt und der Second-Source-Anforderung der Nutzer nach der Austauschbarkeit der kompakten Computer-On-Module unterschiedlicher Hersteller Rechnung getragen. Einmal getätigte Investitionen seitens der Kunden sind auch durch die ebenfalls spezifizierte Applikationsschnittstelle der Software gesichert.