Workshop mit Klaus Dembowski Professionelle Anwendungen mit Raspberry Pi, BeagleBoard & Co.

Plattformen wie Raspberry Pi haben nicht nur Maßstäbe für Open Source in der Hardware-Entwicklung gesetzt und begeistern Hobby-Programmierer und Bastler, sondern verändern auch zunehmend die etablierten Methoden und Entwicklungsumgebungen für das System Design.

Die relativ einfach zugänglichen Plattformen mit einer Vielzahl von bereits vorhandenen Applikationen sowie die niedrigen Kosten für die Hardware sind Argumente, die auch im professionellen Umfeld nicht unbeachtet bleiben sollten.

Selbstverständlich gibt es Grenzen in der Flexibilität sowie in der Leistungsfähigkeit und die meisten Systeme sind keineswegs für industrielle Anwendungen ausgelegt, was aber nichts daran ändert, dass die populären Plattformen einen schnellen Aufbau von Prototypen ermöglichen ohne das langjährige Erfahrungen im Design von Embedded Systems eine zwingende Voraussetzung wären.

Die Möglichkeiten und Grenzen der populären Systeme sowie bewährte Vorgehensweisen für die Entwicklung von Applikationen und Geräten unter dem Gesichtspunkt professioneller Lösungen werden in diesem Workshop praxisnah aufgezeigt:   

  • Systeme im Überblick: Prozessor - und Mikrocontrollerfamilien, SoCs, Single Board-Systeme, Embedded Systems
  • Systemaufbau: Schaltungen, Komponenten, Speicher, Module
  • Betriebssysteme und Software: Linux, Embedded Linux, Android, Entwicklungsumgebungen, Tools, Bibliotheken
  • Schnittstellen: GPIO, Seriell, SPI, I2C, Audio, USB, Ethernet
  • Spannungsversorgungen: Regler, Schaltungen, Batterie- und Akkuversorgung, Energy Harvesting
  • Integration von Funksystemen: WLAN, Bluetooth, BLE, Zigbee, Low Power RF
  • Low Power Design: Low Power Modes, Programmierung, Schaltungsmaßnahmen
  • Lösungsbeispiele: Home Automation Server, Embedded Systems, Mess- und Testsysteme

Im Workshop sind verschiedene praktische Demonstrationen integriert, wofür unterschiedliche Plattformen und Systeme eingesetzt werden. Mindestens eines davon kann jeder Teilnehmer für weitere eigene Versuche und Entwicklungen mitnehmen.
Außerdem erhält jeder Teilnehmer als Seminarunterlage das Buch "Mikrocontroller – der Leitfaden für Maker" (dpunkt-Verlag).

Referent:

Dipl.-Ing. Klaus Dembowski ist Wissenschaftlicher Mitarbeiter im Institut für Mikrosystemtechnik an der Technischen Universität Hamburg-Harburg. Sein Zuständigkeitsbereich beinhaltet die Entwicklung von Hard- und Software für Mikrosysteme mit dem Schwerpunkt Anwendungen von Energy Harvesting. Er wurde 2011 von der Redaktion der Elektronik für seinen Fachaufsatz „Sensornetze mit energiesparender Funktechnik" als „Autor des Jahres" ausgezeichnet.

Termin und Veranstaltungsort:

15. Oktober 2015 in Haar bei München

Weitere Informationen finden Sie auf der Homepage: www.training-for-professionals.de