Prof. Lüth spricht auf Entwicklerforum »Embedded goes medical«

Als Mitglied sowohl der medizinischen als auch der Fakultät für Maschinenwesen der TU München ist Keynote-Sprecher Prof. Tim Lüth ein anerkannter und erfolgreicher Mittler zwischen Ärzten und Ingenieuren.

Am 22. September 2009 findet in Leipzig das erste Entwickler-Forum »Embedded goes medical« statt. Als Keynote-Sprecher wird unter anderem Herr Prof. Dr. Tim C. Lüth (TU München) sprechen. Herr Prof. Lüth ist Direktor des Instituts für Mikrotechnik und Medizingerätetechnik sowie stellvertretender Direktor des Zentralinstituts für Medizintechnik (IMETUM) der TU München. Er ist Mitglied sowohl der Fakultät für Maschinenwesen, als auch der Medizinischen Fakultät. In dieser Rolle als Mittler zwischen Ärzten und Ingenieuren ist Herr Prof. Lüth seit über zehn Jahren sehr erfolgreich tätig und kann auf eine Vielzahl von Erfindungen und Patenten zurückblicken.

Herr Prof. Lüth versteht es insbesondere, die klinisch arbeitenden Ärzte und technisch denkenden Entwickler an einen Tisch zu führen und mit beiden eine gemeinsame Sprache zu finden. Herr Prof. Lüth ist weltweit anerkannter Experte auf seinem Gebiet und erhielt eine Vielzahl an Preisen und Auszeichnungen. Das Entwicklerforum »Embedded goes medical« veranstaltet die Fachzeitschrift DESIGN&ELEKTRONIK zusammen mit der HTWK Leipzig und dem »Innovation Center Computer Assisted Surgery« (ICCAS) der Universität Leipzig.

Weitere Informationen zum Entwicklerforum, Vortragsprogramm und Anmeldung