PowerPac-TCP/IP für ARM-Prozessoren

IAR Systems stellt einen TCP/IP-Stack vor, der zusammen mit dem IAR-PowerPac-RTOS und -Dateisystem zum Einsatz kommt.

Er stellt zusammen mit der IAR Embedded Workbench für ARM, eine einfach anwendbare TCP/IP-Schnittstelle zur Verfügung. Diese Erweiterung eignet sich besonders für tragbare Geräte, die eine passende Anbindung an ein Rechnernetzwerk, z.B. das Internet, benötigen.

Der TCP/IP-Stack ist laufzeitkonfigurierbar und läuft auf jedem ARM-basierten Embedded-System mit Ethernet-Controller. Mit einem ARM7-Prozessor erreicht der IAR PowerPac TCP/IP z.B. Datentransferraten bis zu 2,5 Mbyte/s. Der Kommunikations-Stack wird mit fertig lauffähigen Projekten für ARM-basierte Mikrocontroller ausgeliefert. Zu den unterstützten Protokollen zählen TCP, IP, UDP, Telnet, ARP, DHCP (Client), ICMP und TFTP.

Der hochoptimierte Stack wird über eine Standard-BSD-Sockelschnittstelle angebunden. Zero Data Copy garantiert hohe Leistungsfähigkeit, die Anzahl an Verbindungen wird nur durch den verfügbaren Speicher beschränkt. Außerdem profitiert der TCP/IP-Stack von der Einführung eines Lizenzmodells pro Arbeitsplatz.