pls erweitert Debug-Unterstützung für AUDO Future und STM32

pls’ Final Release der Universal Debug Engine 2.4 unterstützt neue Debug-Schnittstellen und Mikrocontroller-Familien.

Mit dem Final Release der Universal Debug Engine (UDE) 2.4 und einem neuen speziellen Kabel zum Zielsystem bietet pls Programmierbare Logik & Systeme ab sofort auch einen vollständigen DAP-Support für Infineons 32-bit-Automotive-Controller »AUDO FUTURE«. Der Device Access Port (DAP) als neue Debug-Schnittstelle ermöglicht über zwei bzw. drei Leitungen mit bis zu 80 MHz eine deutlich höhere Übertragungsrate als die bisherige JTAG-Schnittstelle. Bei Verwendung aller drei Kanäle wird mit zwei differenziellen Datenleitungen ein Höchstmaß an Leistung und Signalintegrität erreicht.

Darüber hinaus steht die UDE 2.4 nun auch Anwendern der STM32-Mikrocontroller-Familie von ST Microelectronics zur Verfügung. Unterstützt werden der neue Thumb2-Befehlssatz, die On-Chip-Debug-Einheiten sowie die Programmierung des On-chip-Flash, der innerhalb der STM32-Familie von 32 bis zu 512 Kilobyte groß sein kann.

Zusammen mit der Gerätefamilie Universal Access Device 2 (UAD2) unterstützt die UDE 2.4 nunmehr eine Vielzahl gängiger 16- und 32-Bit Mikrocontroller-Familien von Infineon (TriCore, XC2000, XE166), Freescale (MPC55xx, MAC71xx, i.MX31), AMCC (PPC440), STMicroelectronics (ST10, STR7, STR9, STM32), Marvell/Intel (PXA255- und PXA27x) sowie weitere ARM7- und ARM9-Derivate von NXP, Atmel, NetSilicon und Texas Instruments.

Das Final Release der UDE 2.4 ist für Kunden mit Wartungsvertrag über den Downloadbereich des neugestalteten Internetauftritts der pls Programmierbare Logik & Systeme GmbH sofort verfügbar.