Kooperation ab 2016 PLC2 wird Schulungspartner von eVision Systems

Das Programmable Logic Competence Center (PLC2) und die auf FPGA Lösungen spezialisierte eVision Systems vereinbaren eine Kooperation. Für das Jahr 2016 sind bereits erste gemeinsame FPGA-Schulungen geplant.

Kern der Zusammenarbeit zwischen den beiden Firmen ist die Bereitstellung der von eVision Systems vertriebenen EDA-Tools für FPGA-Design und -Verifikation. Die Vereinbarung erlaubt es PLC2 in Zukunft für alle FPGA-Schulungen die Simulatoren und Design-Eingabewerkzeuge von ALDEC und Sigasi zu nutzen. Weiterhin können auch Design-Analysewerkzeuge benutzt werden und somit spezielle Kurse zu Themen wie z. B. Clock Domain Crossing angeboten werden, die in den praktischen Teilen auf für diese Themen optimierte Softwarelösungen zugreifen können.

Die Seminare finden unter anderem auch in den Schulungsräumlichkeiten der eVision Systems in der Nähe von München statt. »Vor allem Kunden die hohe Anforderungen an die Simulation haben und neue Sprachen wie VHDL 2008, System Verilog oder UVM haben, werden von dieser Zusammenarbeit profitieren«, meint Eugen Krassin, Geschäftsführer des Programmable Logic Competence Centers in der Nähe von Freiburg. »Mit PLC2 haben wir einen kompetenten Schulungspartner, der es uns ermöglicht die bestmögliche Unterstützung für unsere Kunden sicherzustellen«, fügt Michael Geissel, Mitgründer der eVision Systems, hinzu.

Zum Thema

Entwicklungs-Kit: Embedded-Prozessor-Designs in einem FPGA evaluieren
Altera und Intrinsic-ID entwickeln zusammen: Das weltweit sicherste Highend-FPGA