Pin-Kompatibel von ARM9 bis Intel-Atom

Mit den »phyCard«-Produkten will Phytec die Grenze zwischen Controller und Prozessor für Module aufheben: Der neue Embedded-Bus »X-Arc« (Cross Architecture) macht dies möglich.

Eine Vielzahl von Embedded-Lösungen setzen neben Prozessorleistung eine immer wieder gleiche Menge von Schnittstellen voraus, wie Ethernet, USB, SPI, I2C und Grafik. Phytec nutzt dies und hat so einen Embedded-Bus definiert, der diese immer wieder kehrenden Schnittstellen als Steckverbindung zu einem Modul darstellt. Die Pin-Belegung ist klar definiert; die mechanischen Randbedingungen ebenfalls.

Phytec nennt seine CPU/MCU-Module, die diesen Bus unterstützen »phyCard«. Die Basisplatine als Schnittstelle zur Applikation kommuniziert mit dem Prozessorkern »nur noch« über die Standardschnittstellen. Durch Bridges, beispielsweise zu SPI, I2C oder USB lassen sich weitere Schnittstellen auf der Basisplatine implementieren.