PICMG 2.16 mit PowerPC

GE Fanuc Embedded Systems hat mit C2K einen Einplatinenrechner (SBC) für 6HE-CompactPCI, der die Freescale-Prozessoren MPC7447A (1 GHz) bzw. MPC7448 (1,4 GHz) nutzt und eine Vielzahl an Schnittstellen bietet.

»Wir freuen uns über die Markteinführung des C2K-SBC, denn damit kommen wir dem wachsenden Bedarf an integrierten PowerPC-Computern mit CompactPCI und vergleichsweise noch größerer I/O-Flexibilität nach«, betont Wayne McGee von SBC, Product Management für GE Fanuc Embedded Systems. »Mit der optionalen Kühlung durch Wärmeableitung ist der Computer ideal geeignet für den Einsatz auch bei hohen Belastungen.«

Der C2K enthält den Systemcontroller-Bridge-Chip Marvell MV64460 (Discovery III), zu dem ein Hochgeschwindigkeits-DDR333-SDRAM-Controller mit 167-MHz-Schnittstelle für einen Arbeitsspeicher bis zu 1 GByte gehört. Als verbesserte I/O-Erweiterung verfügt der C2K über zwei PMC-Plätze (64 Bit, IEEE1386.1) sowie über die CompactPCI-Backplane-Bridge PLX PCI 6254, die einen Einsatz des C2K als Systemcontroller oder als Peripherprozessor-Karte gestattet. Das Intelligent Platform Management Interface (IPMI) und die Hot-Swap-Möglichkeiten erleichtern dabei den Außeneinsatz sowie die Wartung, da der Benutzer den Systemstatus ständig überwachen und gegebenenfalls Platinen austauschen kann, ohne das gesamte System herunterzufahren.