Parallelbetrieb mehrerer Echtzeitbetriebssysteme

Unter Einhaltung harter Echtzeitfähigkeit erlaubt »Real-Time Hypervisor« den parallelen, unabhängigen Betrieb von mehreren gleichen Echtzeitbetriebssystemen (RTOS) oder im Mix mit Desktopbetriebssystemen (GPOS) wie Linux oder Windows.

Diese Software-Technologie ermöglicht damit eine effektive Nutzung moderner Multi-Core-Prozessoren, indem jedem Prozessorkern exklusiv ein Betriebssystem zugewiesen wird. Die Software partitioniert die Hardware damit in virtuell einzelne PCs mit eigenem Speicher und exklusiv zugeteilten Hardware-Ressourcen.

Der Anwender kann die Bootreihenfolge der einzelnen Systeme selbst bestimmen und zur Laufzeit einzelne Betriebssysteme neu booten. Für einfache Kommunikation zwischen den Betriebssystemen wird der RTS Real-Time Hypervisor mit einem konfigurierbaren Shared-Memory sowie einem virtuellen Netzwerktreiber für TCP/IP ausgeliefert. Die Software unterstützt Windows CE, VxWorks, Phar-Lap ETS und Linux.

Real-Time Systems, www.real-time-systems.com
Tel. (0751) 359558-0, Fax (0751) 359558-20