Neues Leistungsniveau durch Intel-SoC

Für Advantechs Network Appliance »FWA-3240 1U« kommt erstmals die neue Intel-Produktlinie »EP80579 Integrated Prozessor« in System-on-a-Chip-Technologie (SoC) zum Einsatz. Diese neue Technologie wird nach Ansicht von Advantech das Upgrade von Netzwerkapplikationsplattformen revolutionieren.

»Wir erwarten, dass diese neue Plattform-Generation in der Netzwerksicherheit branchenweit für Aufsehen sorgen wird«, so Jeff Chen, Chief Technology Officer bei Advantech. »Wir schätzen, dass OEMs, die IPSec Encryption, Acceleration und Compression benötigen, mit einer achtfachen Steigerung des Durchsatzes und einem zehnfach höheren Spielraum in der Prozessorleistung zum halben Preis aktueller Advantech-Plattformen rechnen können. Eine derart revolutionäre Plattformerneuerung hat es wohl noch nie gegeben.«

Intels neue SoC-Technologie kombiniert Arbeitsspeicher und I/O-Controller-Hub-Funktionalität mit einem CPU-Kern, der auf Intels Pentium-M-Architektur und QuickAssist-Technologie basiert. Mit der hoch entwickelten Fast-Path-Beschleunigung der QuickAssist-Technologie erzielt der Baustein exzellente Leistungen im Sicherheitsbereich mit bis zu 1,6 GBit/s für IPSec.

Der FWA-3240 ist dank dieses integrierten Single-Chip-Designs um 45 Prozent kleiner als eine herkömmliche Pentium-M-Architektur mit vier Chips. Mittels intelligenter Lüftersteuerung wird zusätzlich die Kühlung überwacht und Lüftergeräusche reduziert. Zudem beträgt der Energieverbrauch nur 11 W bis 21 W.

Mittels einer PCI-Express-Schnittstelle kann FWA-3240 die Gigabit-Ethernet-Schnittstellen von vier auf acht Ports ausweiten. Zudem gibt die PCI-Express-Schnittstelle dem FWA-3240 mit benutzerdefinierbaren NIC-Modulen, einem USB-2.0-Anschluss, einem Konsolen-Port und einem CompactFlash-Slot, die nötige Vielseitigkeit, um den unterschiedlichen Anforderungen von Systemintegratoren, ISPs und Lösungsanbietern für Netzwerksicherheit zu entsprechen.

»Für OEMs, die IT-Sicherheitslösungen anbieten, ist die Umwandlung bestehender 32-Bit-Applikationen auf die neue Intel-EP80579-Produktlinie durch die Kompatibilität zum x86-Code ein Kinderspiel«, so Rose Schooler, General Manager, Embedded Performance Products Division, Intel. »Dank der neuen Intel-QuickAssist-Technology kann die neue On-Chip-Accelerator-Offload-Technik Überkapazitäten des Prozessors für neue Applikationen und Dienste nutzen. Somit bieten sich zusätzliche Möglichkeiten für neue Applikationen und höhere Umsätze.«

FWA-3240 unterstützt Prozessorgeschwindigkeiten von 600/1066/1200 MHz und bietet damit für komplexe Sicherheitslösungen wie Unified Threat Management (UTM), IDS/IPS, Antivirensoftware und VPN/Firewall-Applikationen beachtliche Kapazitäten. Damit ist FWA-3240 ein kostengünstiges Einstiegsgerät für Netzwerksicherheit mit kleinem Formfaktor, das hohen Durchsatz und große Energieeffizienz mit geringen Gesamtbetriebskosten verbindet.