Netmodule gründet mit Kooperationspartner Geschäftsstelle in Hongkong

Netmodule sieht großes Potenzial für seine Produkte in China. Um dort ins Geschäft zu kommen, setzt Geschäftsführer Jürgen Kern auf einen Partner vor Ort.

NetModule, der schweizerische M2M-Kommunikationsspezialist, hat seine Geschäfte um ein Standbein in Hongkong ausgebaut. Dahinter steht eine Mehrheitsbeteiligung der Muttergesellschaft NetHolding an BlueBit, einem in Hongkong ansässigen Fabless-Anbieter von Multimediachips, der zukünftig eng mit der NetModule-Niederlassung in Frankfurt kooperiert.

BlueBit entwickelt Systems-on-Chip für Multimedia-Anwendungen wie Digital Signage oder Videoüberwachung. Auf dem Multimedia-Chip VI-1888 vereint BlueBit einen ARM11-Kern mit zwei Videoprozessoren, diverse Schnittstellen und Linux-Betriebssystem.

Gemeinsam wollen die Partner neue Produkte entwickeln, wobei BlueBit den Halbleiter-Part übernimmt und Netmodule Fachwissen und Anwendungserfahrung beisteuert. NetModule vertreibt die Multimedia-Chips von BlueBit ausschließlich in Form gemeinsam entwickelter Produkte über ein gezieltes OEM-Geschäft mit Schwerpunkt Europa.

Umgekehrt unterstützt BlueBit die Einrichtung der NetModule Asia Ltd. als lokalen Stützpunkt zur Koordination von Entwicklungen und Sourcing vor Ort. Der operative Start ist für die zweite Jahreshälfte 2009 geplant. Jürgen Kern, Geschäftsführer von Netmodule, glaubt, dass sich durch den Einzug von Multimedia in den Industrie-Markt viele neuen Anwendungen ergeben, z.B. die audiovisuelle Überwachung von Aufzügen oder Audiovision für Notrufsäulen an Autobahnen – vor allem aber für Digital-Signage-Anwendungen. Diese Geräte will Netmodule mit seiner drahtlosen Routerfamilie »NetBox« ausrüsten, wofür Jürgen Kern ein großes Potenzial in China sieht.