MSC Vertriebs GmbH und Eltec Elektronik kooperieren

Die MSC Vertriebs GmbH und die ELTEC Elektronik AG haben eine enge Zusammenarbeit zur Unterstützung von Echtzeit-Linux / OSADL im Bereich COM Express vereinbart.

Die COM-Express-Module von MSC werden mit Eltecs Echtzeit-Linux-Funktionalität ausgestattet, die ganz wesentlich vom OSADL-Konsortium (Open Source Automation Development Lab) getrieben wird. Auf ihrer modularen COM-Express-Plattform, basierend auf »Intel Core Duo« und »Intel 82945GM« bietet die MSC Vertriebs GmbH bereits vom Start des Systems bis zur Ausführung der Anwendung umfassende Security-Funktionen, die auch unter Linux genutzt werden können.

Veränderungen der Hardware, des BIOS und der Software sind so sofort zu erkennen. Die Module arbeiten nur in einer vom OEM signierten Umgebung. Dazu wird auf den Baugruppen das »TrustedCore«-BIOS von Phoenix Technologies mit TPM 1.2 (Trusted Platform Module) von Infineon implementiert. Erreicht wird damit ein erhöhter Schutz des kundeneigenen Know-hows und der Intellectual Property der MSC-Plattform vor dem Kopieren, Verändern und Klonen - auch unter dem offenen Betriebssystem Linux.

Lothar Kümmerlin, Geschäftsführer Boards & Systems bei MSC, bekräftigt: »Mit dem OSADL-Spezialisten Eltec haben wir einen Partner gefunden, mit dessen Technologien unsere COM-Express-Module auch in der Linuxwelt vor unbefugten Zugriffen und Änderungen der Daten und Software geschützt werden können.« Dieter Gebert, Vorstandsvorsitzender der Eltec AG, betont: »Aus der Zusammenarbeit zwischen Eltec und MSC ergeben sich Synergien für die Entwicklung neuer COM-Express-Module und für die Bereitstellung von kompletten Systemlösungen.«