Mobilfunk-, Satelliten- und GPS-Technik auf einem Modul

Eine Kombination aus Quadband-GSM/GPRS-Mobilfunktechnik, GPS-Empfänger und Orbcomm-Satellitensender/-empfänger bildet der Wireless-Prozessor »Q52 Omni« von Wavecom, den Unitronic auf der embedded world in Halle 12, Stand 222 vorstellt.

Herzstück des 114,6 mm x 49,5 mm x 10 mm großen Moduls ist ein mit 104 MHz getakteter 32-Bit-ARM-926. Der mit Open AT als Echtzeit-Betriebssystem ausgestattete Mikroprozessor ermöglicht eine unmittelbare Integration der Anwendungen. Zu den Schnittstellen gehören unter anderem zwei UARTs, zwei A/D- und ein D/A-Wandler, SPI, I²C und bis zu 18 GPIOs.

Je nach Bedarf stehen dem Anwender drei Betriebsmodi zur Verfügung:

• Im Standalone-Modus läuft die kundenspezifische Anwendung ausschließlich im Q52 Omni ab. Externe Host-CPUs oder IP-Chips sind hier überflüssig.

• Im Cooperative-Modus kann der Entwickler seine auf einem externen Host-Prozessor laufende Software weiter verwenden. Benötigt er zusätzliche Ressourcen, beispielsweise für einen TCP/IP-Stack und einen Bluetooth-Stack, kann er diese ohne Änderung der kompletten Architektur in den Q52 Omni integrieren.

• Der Smart-Modem-Modus ermöglicht die GSM/GPRS-Anbindung eines kompletten Systems. Der Q52 wird dabei über AT-Kommandos gesteuert. Dieser Modus bietet sich bei einer optionalen Funkverbindung an.

Der in einem 100-Pin-Gehäuse untergebrachte Q52 Omni ist für einen Temperaturbereich von -20 bis +55 °C (Full Specification) bzw. -40 bis +85 °C (Class B) ausgelegt, entspricht den RoHS-Anforderungen und unterstützt die Quadband-Frequenzen 850, 900, 1800 und 1900 MHz.