MEN steigt in Box-PC-Markt ein

MEN Mikro Elektronik Nürnberg, Lieferant von Single-Board-Computern und 19-Zoll-Systemen, wagt sich mit einem ersten Gerät in den Box-PC-Markt.

MEN Mikro Elektronik bringt einen Box-PC für raue und extreme Anwendungen auf den Markt. Der Box-Computer RC1, das erste Mitglied der MIPIOS-Familie, wurde speziell für mobile Anwendungen entwickelt, entspricht der Bahnnorm EN 50155, ist IP67-konform und zertifiziert nach E1. Durch die Verwendung von Intels Atom-Prozessor werden dem Anwender eine schnelle Rechenleistung und eine Mindest-Verfügbarkeit von sieben Jahren garantiert.

Basierend auf Intels Atom-Prozessor Z510 mit 1,1 GHz steht der RC1 in zwei Standard-Varianten – je nach Art der Anwendung – zur Verfügung: einmal ohne und einmal mit einem 3,5-Zoll-Farbdisplay mit einer Auflösung von 640 x 480 Pixel und Touch-Funktion zu Servicezwecken.

Alle Ein-/Ausgabe-Schnittstellen des Box-Computers sind über robuste 8-polige M12-Stecker an der Front zugänglich. Diese umfassen zwei Fast-Ethernet-Schnittstellen sowie eine Service-Schnittstelle mit USB und RS232. Zwei Slots stehen für zusätzliche Ein-/Ausgabe-Optionen zur Verfügung, welche mit speziellen SA-Adapter-Kits realisiert werden können. Das Onboard-FPGA des RC1 ermöglicht die Einbindung weiterer Schnittstellen wie CAN-Bus, RS485, IBIS oder binäre E/A.

Ein zweiter Strom-Eingang ermöglicht die Anbindung einer zusätzlichen Stromquelle wie beispielsweise einer Batterie, um die Anwendung im Falle eines Stromausfalles zu sichern. Der RC1 entspricht der Spannungsunterbrechungs-Klasse S2, welche einen Ausfall der Stromversorgung für bis zu 10 ms zulässt, ohne das System abzuschalten.