LynuxWorks liefert Echtzeit-Betriebssystem für Galileo

Die Software soll für die Kommunikation zwischen Bodenstationen und Satelliten eingesetzt werden.

LynxOS-178 ist das erste und bisher einzige kommerzielle RTOS, das von der FAA die RSC-Freigabe (Reusable Software Component) für die Wiederverwendung in der DO-178B-Zertifizierung erhalten hat. Das europäische Satelliten-Navigationssystem Galileo ist für ein präzise Positionsbestimmung - auf einen Meter genau - ausgelegt und soll kompatibel zum bestehenden GPS (USA) und GLONASS (Russland) sein.

Das Betriebssystem LynxOS-178 kommt in den vernetzten Bodenstationen zum Einsatz, die die von den Satelliten kommenden Signale überwachen und ihrerseits Navigationsdaten an die Satelliten übertragen.

LynxOS-178 wurde eigens für die strengen Anforderungen von Multithreaded- und Multiprocess-Applikationen in sicherheitskritischen Echtzeitsystemen konzipiert. Es erfüllt die jeweils höchsten Sicherheitsstufen der in den USA und Europa geltenden Richtlinien und Zertifizierungsstandards RTCA/DO-178B, RTCA/DO-278 und EUROCAE ED-12B für die Produktion von Software für luft- und bodengestützte Systeme. Laut LynuxWorks gaben die Unterstützung für offene Standards und die Zuverlässigkeit auf Intel- und PowerPC-Architekturen geben den Ausschlag für die Entscheidung der ESA.