Kontron wächst weiter zweistellig

Kontron setzt seinen Wachstumskurs fort: Der Umsatz lag in den ersten drei Monaten 2007 mit 95,9 Mio. Euro um 11 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (86,6 Mio. Euro), währungsbereinigt betrug das Plus sogar 15 Prozent.

Der Ertrag wurde deutlich stärker gesteigert: Das operative Ergebnis (EBIT) lag mit 6,7 Mio. Euro 31 Prozent über dem Vorjahreswert (5,1 Mio. Euro), das Nettoergebnis mit 4,9 Mio. Euro sogar um 45 Prozent über dem Vorjahreswert (3,4 Mio. Euro). Die Strategie, die Profitabilität deutlich stärker als den Umsatz zu steigern, verläuft damit planmäßig. Das Unternehmen führt dies vor allem auf sein »Profit Improvement«-Programm zurück. Der Cash flow konnte im 1. Quartal auf 6,5 Mio. Euro gegenüber 5,4 Mio. Euro im 1. Quartal 2006 gesteigert werden. Daraus resultiert zum Quartalsende ein Kassenbestand von 65,4 Mio Euro (gegenüber 56,5 Mio. Euro vor einem Jahr.)

Der Ausblick ist weiterhin positiv: Die steigende Nachfrage äußert sich u.a. im Auftragsbestand, der von 220 Mio. Euro zur Jahreswende auf 236 Mio. Euro gewachsen ist. Die für die langfristigen Aussichten entscheidenden Design Wins stiegen gegenüber dem Vorjahreszeitraum (50,6 Mio. Euro) um 24 Prozent auf 62,8 Mio. Euro. Damit bekräftigt das Unternehmen die Prognose, im Geschäftsjahr 2007 zweistellig zu wachsen und das Ergebnis deutlich überproportional zu steigern.