Kontron stattet belgische Busse für 8 Millionen Euro aus

Die wallonische Verkehrsgesellschaft in Belgien hat Kontron beauftragt, ab dem Jahr 2010 mehr als 2500 Busse mit einem im Bereich öffentlicher Personennahverkehr neuartigen System auszustatten, um die Sicherheit, Zuverlässigkeit und Pünktlichkeit zu verbessern.

Ein entsprechender Rahmenvertrag mit einem Auftragsvolumen von mehr als acht Millionen Euro wurde jetzt unterzeichnet.

Die vernetzten Embedded-Computer basieren auf energiesparenden »Atom«-Prozessoren von Intel und decken laut Kontron die Anforderungen optimal ab. Mit GPS-Ortung und GSM-Mobilfunk-Modulen gewährleisten sie ein reibungsloses Flottenmanagement sowie eine zuverlässige Standortüberwachung und Fahrplanoptimierung; Firewire-Schnittstellen sorgen für den Datenabgleich im Depot und RFID-Technik ermöglicht innovative Formen des bargeldlosen Ticketings.

»Wir haben bereits mit der Entwicklung dieser komplexen Systeme begonnen und freuen uns über den Auftrag«, sagt Ulrich Gehrmann, Vorstandsvorsitzender von Kontron. Zu den Einsatzbereichen der Systeme von Kontron gehören beispielsweise Nah- und Hochgeschwindigkeitszüge, Onboard-PCs in Bussen und die Steuerung führerloser Untergrundbahnen.