Kontron rechnet mit 15 Prozent Wachstum

Die Kontron AG hebt mit der Veröffentlichung ihrer Halbjahreszahlen die Umsatz- und Ergebnisprognose an.

Kontron erwartet jetzt für das Geschäftsjahr 2006 bei den Erlösen eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr (300 Mio. Euro) von 15 Prozent auf 345 Mio. Euro. Für das operative Ergebnis (EBIT) wird ebenfalls eine 15-prozentige Steigerung prognostiziert. Zum Jahresbeginn hatte Kontron eine 10-prozentige Steigerung für Umsatz und EBIT in Aussicht gestellt.

Im zweiten Quartal des laufenden Geschäftsjahres konnte ein Umsatz von 93,3 Mio. Euro gegenüber 71,2 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum erzielt werden. Das ist Plus von 31 Prozent. Im ersten Halbjahr 2006 lagen die Erlöse der Kontron AG damit insgesamt bei 179,9 Mio. Euro gegenüber 133,5 Mio. Euro im Vorjahreszeitraum. Auch auf der Ergebnisseite konnte eine kräftige Steigerung erzielt werden: Mit einem EBIT von 6,7 Mio. Euro im zweiten Quartal lag Kontron 36 Prozent über dem Vorjahreszeitraum (4,9 Mio. Euro). Damit summiert sich das operative Ergebnis in den ersten sechs Monaten 2006 auf 11,8 Mio. Euro gegenüber 8,4 Mio. Euro im Vorjahr.

Noch dynamischer entwickelten sich der Auftragseingang und der Auftragsbestand: Im ersten Halbjahr 2006 konnten 238 Mio. Euro an Aufträgen verbucht werden (Vorjahreszeitraum: 162 Mio. Euro). Damit stieg der Auftragsbestand auf die historische Rekordmarke von 207 Mio. Euro im Vergleich zu 128 Mio. Euro vor Jahresfrist.