Kontron: ETXexpress mit neuen 45-nm-Prozessoren von Intel

Kaum hat Intel seine 45-nm-Prozessoren offiziell vorgestellt, sind auch die Boardhersteller schon zur Stelle: Kontron stellt ein ETXexpress- bzw. COM-Express-Modul mit den neuen Bausteinen vor.

Kontrons neue COM-Express-Module »ETXexpress-PC« sind mit den platz- und energiesparenden 45-nm-Dual-Core-Prozessoren von Intel ausgestattet. Die Module können mit Dual-Core-Prozessoren bis 2,26 GHz bestückt werden und sind mit dem Chipsatz GS45 ausgerüstet. Die neue Plattform zeichnet sich durch bis zu 6 Mbyte L2-Cache und einen schnelleren Front-Side-Bus (1066 MHz) aus. Der Arbeitsspeicher kann mit DDR3-SO-DIMMs bis auf 8 Gbyte aufgerüstet werden.

Die neuen Kontron-Computermodule verwenden Intels vPro-Technologie mit Active Management Technology (AMT). Diese Fernsteuerungs-Engine bietet Sicherheits- und Fernwartungsfunktionen für eine leichtere Wartung und höhere Systemverfügbarkeit. Damit auch die Sicherheit gewährleistet ist, ist ein Trusted-Platform-Modul nach TPM 1.2 für den Schutz von Software und Daten integriert. An Erweiterungsmöglichkeiten sind vorhanden:

  • fünf PCI-Express-x1-Lanes,
  • vier Serial-ATA-Ports,
  • ein IDE-Kanal,
  • acht USB-2.0-Schnittstellen
  • Gigabit-Ethernet.

Über das Multiplex-PEG-Pinout liefern SDVO- und DisplayPort zusätzlich Videosignale für VGA- und DVI-Monitor-Output, SDTV- und HDTV-Output sowie TV-Tuner-Input, was das Design der Systemgrafik erheblich vereinfacht.

Die neuen Module der Familie ETXexpress-PC laufen mit Windows XP, 2000, XP Embedded, CE sowie Linux. Mit vollem DirectX-10-Support wird nun auch Windows Vista perfekt unterstützt.

Muster der Module inklusive validierter DDR3-SO-DIMM-Speicherbausteine stehen bereits zur Verfügung. Die Serienproduktion soll im vierten Quartal 2008 beginnen.