Pyramid Industrie-PCs für die Bildverarbeitung

Speziell für Aufgaben in der Bildverarbeitung hat Pyramid die Industrierechner-Baureihe CamCube plus 4.0 auf den Markt gebracht. Die leistungsstarken Rechner verfügen über umfangreiche Speichermöglichkeiten, sieben Erweiterungssteckplätze und optional eine USV.

Die in erster Linie für Bildverarbeitungsapplikationen optimierten Industrie-PCs der Baureihe CamCube plus 4.0 integrieren einen Core-i3-, Core-i5- oder Core-i7-Prozessor der vierten Generation und sind mit bis zu 32 GByte Arbeitsspeicher bestückt.

Neu bei der Serie CamCube plus 4.0 ist im gegenüber den Vorgängermodellen der Reihe CamCube 4.0, dass auch Ausführungen mit integrierter USV erhältlich sind. Des Weiteren lassen sich die Industrierechner mit bis zu sechs fest eingebauten 2,5-Zoll-SSDs/-HDDs ausrüsten. Bis zu zwei 2,5-Zoll-SSDs/-HDDs können im Wechselrahmen untergebracht werden. Somit sind Storage-Lösungen im RAID-Verbund möglich. Die Varianten ohne USV sind bei Umgebungstemperaturen bis 45 °C einsetzbar, die Modelle mit USV sind für die Arbeit bei Umgebungstemperaturen bis 40 °C ausgelegt.

Die Rechner können außerdem mit bis zu sieben verschiedenen Erweiterungskarten bestückt werden. Dazu gehören USB-3.0-, Firewire-, Gigabit-Ethernet-, PoE-, Cameralink- und CoaXPress-Framegrabber. Dazu stehen ein PCIe-x16-, zwei PCIe-x4- und drei PCI-Steckplätze zur Verfügung.

Die Front-I/O-Systeme bieten Schnittstellen wie USB 3.0, USB 2.0, RS-232/422/485, DVI-I, HDMI und Gigabit-Ethernet. Sie sind in einem robusten Edelstahlgehäuse mit den Abmessungen 413 mm x 317 mm x 189 mm lieferbar und verfügen rückseitig über ein wechselbares Staubschutz-Filter. Je nach Bedarf lassen sich die CamCube-plus-4.0-Rechner als Desktop-Version verwenden oder mittels einer Wandhalterung montieren. Drei temperaturgeregelte 120-mm-Lüfter sorgen für eine bedarfsgerechte Kühlung. Die Fernwartung des Systeme ist möglich.

Für die Bildverarbeitungssysteme CamCube plus 4.0 garantiert Pyramid eine Langzeitverfügbarkeit von sieben Jahren; die Gehäuse kann das Unternehmen sogar zwanzig Jahre lang liefern.