Entwickler und Ärzte diskutieren über Medizintechnik

Wenn ein Roboter das Skalpell führt: Als Keynote-Sprecher auf dem Entwicklerforum »Embedded goes medical« beleuchtet Prof. Meixensberger vom Leipziger ICCAS klinische Anforderungen an Medizingeräte.

Beim ersten Entwicklerforum »Embedded goes medical« werden am 22. September 2009 in Leipzig Entwickler elektronischer Systeme für die Medizintechnik und Ärzte zusammentreffen. Als Keynote-Sprecher wird Herr Prof. Dr. med. Jürgen Meixensberger (Direktor der Klinik für Neurochirurgie des Universitätsklinikums Leipzig) über die klinischen Anforderungen an die zukünftige Medizingerätetechnik sprechen.

Herr Prof. Meixensberger ist neben seiner klinischen Tätigkeit auch geschäftsführender Direktor des Leipziger »Innovation Center Computer Assisted Surgery« (ICCAS), einem der weltweit führenden Institute auf dem Gebiet der computerassistierten Chirurgie. Fragestellungen an der Schnittstelle zwischen Klinik und Gerätetechnik werden neben der Keynote auch in weiteren Vorträgen und Workshops vertieft, bei denen unterschiedliche Ärzte und Forscher der Medizinischen Fakultät des Universitätsklinikums Leipzig von ihren Erfahrungen berichten werden.

Unter anderem werden ein Workshop zum Thema »Prozessdatenerfassung und Prozessanalysen im Operationssaal« und ein Spezialworkshop zum Thema »Automation und Mechatronik im OP« stattfinden. Veranstalter des Entwicklerforums »Embedded goes medical« sind die Fachzeitschrift DESIGN&ELEKTRONIK, die HTWK Leipzig und das Leipziger ICCAS.

Weitere Informationen zum Entwicklerforum, Vortragsprogramm und Anmeldung