embedded world Conference: Keynote mit Globalisierungsexperte

Das Engagement von Prof. Dr. Dr. Franz Josef Radermacher für die »Global Marshall Plan Initiative«, die beispielsweise von Friedensnobelpreisträger Al Gore unterstützt wird, machte Prof. Radermacher weltweit bekannt.

Er eröffnet am Dienstag um 9:30 Uhr mit seinem Vortrag »Directing Globalization as a Key Issue – the Role of Innovation and Technology« die weltweit größte Embedded-Veranstaltung in Nürnberg.

Klimagerechtigkeit als Formel für eine globale Lösung, mit der Regierungen den zukünftigen Umwelt-Herausforderungen begegnen können, ist das zentrale Thema seiner Keynote. Laut Radermacher sind Elektronik und IT ressourcenintensiv und verbrauchen erhebliche Mengen elektrischer Energie. Sie können aber auch viel dazu beitragen, Menschen zu vernetzen, weltweit Ausbildung zu erleichtern, Armut zu überwinden oder den Zustand der Umwelt zu verbessern – wenn die Regierungen die richtigen Rahmenbedingungen schaffen.

Ein spannender Vortrag zu sehr aktuellen Themen, den sich Messebesucher und Konferenzteilnehmer nicht entgehen lassen sollten. Der Eintritt ist frei – nutzen Sie diese Chance: 9:30 bis 10:00 Uhr, CCN West, Ebene 2, Raum Paris

Sechs hochkarätige Classes

Sechs hochkarätige »Classes« mit Embedded-Gurus wie Bruce Powel Douglass, David Kalinsky oder Nicholas McGuire vermitteln detailliertes Fachwissen zu Themen wie Modellieren mit UML, Echtzeit-Betriebssysteme, Real-time Linux oder Debugging von ARM Cortex M3. Details und Inhalte gibt es hier.

Computer&Automation organisiert Session zu M2M-Communication

Eine eigene, von der Fachzeitschrift Computer&Automation organisierte Session wird sich am ersten Tag der embedded world Conference mit der »Machine-to-Machine«-Kommunikation (M2M-Communication) beschäftigen. Sechs Vorträge führender Experten geben einen Technologie-Überblick und skizzieren Lösungsansätze für Entwickler.

Anschließend zeigt ein Hands-on-Workshop die Möglichkeiten der M2M-Kommunikation vom Sensor bis zum Webportal auf. Das komplette Konferenzprogramm mit detaillierten Abstracts der Vorträge gibt es hier.