Embedded Komplettsysteme: Auf Tauchgang mit dem IPC

Mit der Produktreihe »PicoSys« und »Hygrolion« bietet »ICO Innovative Computer« Embedded-Komplettsysteme für die unterschiedlichsten Anwendungsbereiche an.

Ob Automobilindustrie, Produktions- und Fertigungstechnik oder in der Lagertechnik: Die verschiedenen Modelle der beiden IPC-Serien decken mit ihren spezifischen Eigenschaften ein breites Spektrum an Anwendungsgebieten ab.

Beim »Hygrolion 16« handelt es sich um ein komplett lüfterloses und rundum IP67-geschütztes Embedded-System, das sich für maritime Anwendungen anbietet: Das robuste Aluminiumgehäuse ist aufgrund seines IP-Schutzgrades wasserdicht und übersteht sogar vorübergehende Tauchgänge bis zu einem Meter Tiefe. Somit eignet sich der Hygrolion beispielsweise für den Einsatz auf Booten. Zudem bereiten extreme Staub- und Feuchtigkeitseinwirkung dem Hygrolion ebenfalls keine Probleme.

Das kompakte Aluminiumgehäuse nimmt mit den Maßen 273 mm x 200 mm x 67 mm (L x B x H) nicht einmal die Fläche eines DINA4-Blattes ein und eignet sich somit auch für den Einsatz unter eingeschränkten Platzbedingungen. Ausgestattet ist das robuste System mit einem Strom sparenden Intel-Core-2-Duo-L2400-Prozessor mit 1,66 GHz Taktung und 512 MByte Arbeitsspeicher. Je nach Anforderungen kann der Arbeitsspeicher auf bis zu 2 GByte erweitert werden. Als Massenspeicher dient eine 4-GByte-CompactFlash-Karte, der auch Vibrationen und Erschütterungen nichts ausmachen.

Auf der Anschlussseite verfügt der Hygrolion 16 über einen LAN- und zwei USB-2.0-Ports sowie einen VGA-Anschluss. Den nötigen Strom liefert ein externes 80-W-Netzteil. Das System arbeitet in einem Temperaturbereich von 0°C bis 45°C und ist für 1499 Euro (zzgl. MwSt.) erhältlich.