Ein Anwalt berichtet Die Einhaltung der Norm reicht vor Gericht nicht aus

Prof. Dr. Thomas Klindt bei seinem Vortrag auf dem Forum Funktionale Sicherheit 2014
Prof. Dr. Thomas Klindt bei seinem Vortrag auf dem Forum Funktionale Sicherheit 2014

Was haben eine Dachbox und eine eingestürzte Eishalle gemeinsam? Beides sind Beispiele, anhand derer Rechtsanwalt Prof. Klindt die rechtliche Sichtweise auf Safety erläutert. Auf dem Forum Funktionale Sicherheit verriet er, warum Industrienormen dabei nur eine Nebenrolle spielen.

Beim Design elektronischer Produkte sollten Ingenieure auch rechtliche Aspekte im Hinterkopf haben, rät Prof. Dr. Thomas Klindt, Partner in der Rechtsanwaltskanzlei Noerr. Andernfalls könne das viele Jahre später ein teures Nachspiel haben. Sein Blick aus juristischer Sicht war eines der Highlights auf dem Forum Funktionale Sicherheit. Wer nicht vor Ort war, kann sich den Vortrag hier nachträglich anschauen.

Teil 1: Die Grundpfeiler der Produkthaftung

Unzählige rechtliche Vorschriften sind für das Thema Safety relevant. Prof. Klindt betrachtet einleitend die verschiedenen Säulen des Produkthaftungsrechts. Dabei stellt er heraus, welche Verstöße wann und wo zu bestimmten Haftungsansprüchen führen können.