Device-Server für die Hutschiene

Mit dem »Linux Device Server IGW/920« zur Hutschienenmontage bringt SSV Embedded Systems die USB-Schnittstelle in den Schaltschrank.

Durch die 10/100-MBit/s-Ethernet-Schnittstelle lassen USB-basierte I/O- und Messsysteme in unternehmensweite LANs einbinden. Mögliche Anwendungsbereiche für den Device-Server sind die Langzeitdatenaufzeichnung (Datenlogging auf LAN-Server oder USB-Stick), Fernzugriff und -wartung über abgesicherte Protokolle (SSH, SFTP) und die Ethernet-Anbindung von USB- und seriellen Geräten.

Dazu bietet der Device-Server 1 x RS232, 1 x RS232/422/485, 1 x USB-Host und 10/100-MBit/s-Ethernet-LAN. Das Herzstück bildet der »DIL/NetPC DNP/9200« mit einem ARM-9-Prozessor (Atmels AT91RM9200 mit 180 MHz), 32 MByte RAM und 16 MByte Flash. Im Flash ist bereits ein Embedded-Linux mit einem Kernel der Version 2.6 vorinstalliert.

Darüber hinaus bietet das System auf den dezentralen Einsatz abgestimmte Features, wie die kompakten Abmessungen von 22,5 x 90 x 118 mm, die DIN-Hutschienenbefestigung, freie Programmierbarkeit und einen integrierten Web-Server. Zur Kommunikation stehen zusätzlich noch ein abschaltbarer Telnet-Server und -Client sowie SSH und SFTP-Server zur Verfügung. So sind industrielle Geräte, die über serielle Schnittstellen kommunizieren, einfach per TCP/IP ansprechbar.