Cyberspace für Embedded

Damit die Software von Embedded Systemen richtig funktioniert, arbeiten Forscher aus Magdeburg und Kaiserslautern gemeinsam an Konzepten, die Herstellern bei der Perfektionierung ihrer Produkte helfen sollen. Ziel der Wissenschaftler ist es, technische Geräte sicherer und zuverlässiger zu machen.

Die Wissenschaftler wollen sich dazu die Vorteile der virtuellen Realität zu Nutze machen. Was eigentlich unsichtbar ist, soll dank VIERforES (Virtuelle und Erweiterte Realität für höchste Sicherheit und Zuverlässigkeit von »Embedded Systems«) künftig im Cyberspace Gestalt annehmen. In der virtuellen Realität zeigt sich dann genau, wie sich die in Maschinen und Geräten integrierte Software verhält. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung unterstützt das gemeinsame Vorhaben der Otto-von-Guericke-Universität Magdeburg, Fraunhofer IFF, der Technischen Universität Kaiserslautern und Fraunhofer IESE mit 7,5 Mio. Euro im Rahmen seiner Initiative »Spitzenforschung und Innovation aus den neuen Ländern«.