CPU-Modul mit 4 mm Gesamtdicke

Stamp9261 ist die neueste Entwicklung des Berliner Hardware-Herstellers taskit und enthält auf einer Platinenfläche von 53 mm x 38 mm einen Atmel-Mikrocontroller AT91SAM9261 sowie je einen 32/64-Mbyte-SDRAM- und einen 16/64-Mbyte-Flash-Baustein.

Da alle Komponenten einseitig bestückt sind, erreicht das Modul eine Gesamtdicke von nur 4 mm.

Ein weitere Stärke der Stamp9261 besteht darin, dass der Anwender auf 200 Prozessorpins und damit auf eine breite Auswahl an Schnittstellen und Peripheriegeräten zugreifen kann - beispielsweise auf einen 32-bit-Parallel-Bus, JTAG, zwei USB-Hosts, ein USB-Device, vier USARTs, SPI, TWI (I²C-kompatibel) sowie 80 digitale I/O-Ports. In Verbindung mit dem von taskit entwickelten StampAdaptor ist die Stamp zudem auch ethernet-fähig.

Ein LCD-Controller ist im AT91SAM9261 bereits integriert. Er erzeugt eine Auflösung bis zu 2048 x 2048 Pixel bei 24 bit Farbtiefe. TFT- und LC-Displays lassen sich entweder monochrom oder mit einer Auflösung bis 16 Mio. Farbnuancen betreiben.

Das Open-Source-Betriebssystem Linux ist zusammen mit dem Bootloader U-Boot auf der Stamp vorinstalliert. Linux ist aufgrund seines offenen Quellcodes ein gut dokumentiertes Betriebssystem. Die Programmierung der Stamp erfolgt mit den mitgelieferten Standard-GNU-Programmen. Zu diesen gehören unter anderem die GNU-Compiler Collection, der Texteditor GNU-Emacs sowie die GNU-C-Bibliothek.