Atomares ETX/XTX-Modul von Congatec

Congatec hat ein besonders günstiges und stromsparendes ETX/XTX-Modul entwickelt. Es kombiniert den Intel-Atom-Prozessor N270 mit dem mobilen 945GME-Chipsatz.

Das neue conga-XA945 XTX-Modul ist statt mit einem ISA-Bus mit vier schnellen PCI-Express-Schnittstellen ausgestattet. Das Herzstück bilden der Atom-Prozessor N270 und der Mobilchipsatz 945GME mit der Southbridge-ICH-7-M. Die Thermal Design Power (TDP) von Prozessor und Chipsatz beträgt 8 W. Durch die ausgefeilten Powermanagement-Funktionen liegt die typische Leistungsaufnahme bei den meisten Anwendungen deutlich unter 5 W. Dadurch eignet sich das XTX-Modul mit dem ACPI-3.0-Batteriemanagement auch für mobile Embedded-Applikationen.

Zur Perpipherieanbindung sind 4 PCI-Express-Lanes, 6 USB-2.0-Ports, 2 Serial-ATA-Schnittstellen, ein IDE-Interface sowie Intel High Definition Audio vorhanden. Hinzu kommen ein 32-Bit-PCI-Bus, ein 10/100-BaseT-Ethernet, ein multimasterfähiger I²C-Bus, und eine Lüftersteuerung. Ein DDR2-SODIMM-Sockel lässt flexible Speicherkonfigurationen bis 2 GByte zu.

Alle Congatec-Module sind mit Embedded-BIOS und Board-Controller ausgestattet, wodurch erweiterte Features wie System-Monitoring, Watchdog-Timer und I²C-Bus ermöglicht werden. Durch die Unabhängigkeit vom zentralen x86-Prozessor stehen diese Features auch im Standby-Modus zur Verfügung, was weitere Stromspar-Funktionen erlaubt. Muster des conga-XA945 sind ab sofort verfügbar.