Atom-Technologietag mit DFB-Pokalspiel

Kontron gibt sich großzügig: Zum Atom-Technologietag werden Kunden und Interessierte in die Allianzarena eingeladen – inklusive anschließendem DFB-Pokalspiel. Was aber, wenn die Plätze in der VIP-Lounge nicht reichen?

Am 23. September 2009 findet der »Intel Atom Technologietag« statt. Neben Kontron als Veranstalter finden Präsentationen von Intel, Wind River, QNX, Microsoft und OSADL statt. Die Vorträge drehen sich um Hard- und Software für sog. »Small-Form-Factor-Applikationen«, in denen die mit Atom-Prozessor bestückten nanoETXexpress-Module von Kontron zum Einsatz kommen.

Neben der Technik ist aber auch die »Location« dieser Veranstaltung sicher ein Publikumsmagnet: Die Allianz-Arena in München. Im Anschluss an den Technologietag findet das DFB-Pokalspiel 1860 München gegen Hertha BSC Berlin statt, das sich die Besucher ansehen können.

Die VIP-Lounge, in die Kontron einlädt, fasst etwa 150 Personen. Gerhard Szczuka, Produktmanager bei Kontron und für die Organisation zuständig, sagt: »Aus vergangenen Jahren wissen wir, dass zu unseren Technologietagen zwischen 100 und 150 Kunden kommen. Im Moment haben wir mit 100 Stühlen bestuhlt, die Lounge ist aber nach hinten so weitläufig, dass wir ohne weiteres nochmal 50 Stühle dazustellen können.« Und wenn das nicht reicht? »Dann müssen wir natürlich eine Auswahl treffen«.

Der Besuch ist zwar kostenlos, aber nur nach vorheriger Anmeldung über die Event-Website möglich. Szczuka glaubt aber nicht, dass der Ansturm allzugroß wird: »Schließlich ist es ein Tag mitten in der Woche und die Firmen stellen ihre Mitarbeiter nicht mehr so schnell frei für solche Veranstaltungen wie früher.«