AMD unterstützt Embedded-Grafikstandard UGM

UGM ist ein von Kontron aus der Taufe gehobener Embedded-Grafikstandard. Mit AMD konnte jetzt ein prominenter Unterstützer gewonnen werden.

UGM steht für »Universal Graphics Module« und ist ein Standard, der das Zusammenspiel von PCI-Express-Grafik und Embedded-Displays beschreibt. Aufwendige gerätespezifische Anpassungen soll der Standard überflüssig machen. Die Embedded Display Group von AMD unterstützt UGM jetzt mit ihren ATI-Grafikprozessoren.

»Der UGM-Standard bietet Embedded-Grafik als fertige Zukaufkomponente auf einer standardisierten, modularen Plattform mit zahlreichen Displaykonfigurationen, um Kunden kürzeste Time-to-Market zu garantieren,« sagt Aurelius Wosylus, Sales Manager Europe bei AMD. Dirk Finstel von Kontron sieht sich in der Auffassung bestätigt, dass ein offener Standard die größte Unterstützung im Markt erhält. Gleichzeitig betont er, dass weitere Interessenten jederzeit willkommen sind, um die Gruppe der Hersteller rund um UGM zu unterstützen.

Das erste Universal Graphics Module, das Kontron UGM-M72, nutzt den Graphikchip ATI M72, der auf AMDs Grafikprozessor ATI R600 basiert.