Alles über Displays in zwei Tagen

Welches Display ist das Beste für meine Neuentwicklung? Funktioniert das schicke Automotive-Display auch in einer Industrieanwendung? Wie steuere ich mein Display optimal an? Antworten bekommen Entwickler kompakt und effizient auf der electronic displays Conference 2009.

Das Systemkonzept des neuen Projekts steht, jetzt fehlt nur noch ein passendes Display. Nur – welcher Displaytyp aus dem breiten Angebot harmoniert am besten mit dem Gerät? Welche Technik kommt mit den Einsatzbedingungen klar? Und wie sieht’s mit dem Energieverbrauch aus? Diese oft gestellten Fragen münden nicht selten in einem »kleinen Update«. Auf der electronic displays Conference haben Entwickler die einmalige Chance, neueste und auch industriell verfügbare Displaytrends von Experten vorgestellt zu bekommen und zu diskutieren. Gerade bei LCDs und OLEDs gibt es eine Vielzahl von Innovationen wie die Reduzierung des Stromverbrauches (eco friendly displays), die das eigene Produkt »in einem sehr guten Licht« erscheinen lassen.

Automotive-Displays in Industrie-Anwendungen?

Heute treibt vor allem die Fahrzeugindustrie Innovationen bei Display-Technologien, Display-Controllern und -Interfaces voran. Und die die meisten dieser Automotive-Display-Lösungen lassen sich auch in industrielle Anwendungen mit großem Erfolg einsetzen. Wie das geht, zeigen kompetente Referenten praxisnah und kompakt auf der electronic displays Conference. In ein oder zwei Tagen können sich die Konferenzteilnehmer hier das nötige Wissen aneignen – wesentlich ressourcen- und kostensparender als mit mühsamen Eigenrecherchen.

Displays effizient ansteuern und einsetzen

In der Embedded-Branche spielen Displays eine immer größere Rolle – auch sind sie meist die teuerste Einzelkomponente eines Embedded Systems. Auf der parallel zur embedded world Exhibition & Conference stattfindenden electronic displays Conference können sich Teilnehmer schnell und kompakt einen praxisnahen Überblick ohne »Marketing-Overhead« über neueste Trends der industriellen und automobilen Display-Branche verschaffen. Nutzen Sie diese Gelegenheit, verschaffen Sie sich das nötige Wissen, um Displays in Redesigns oder neuen Produkten optimal einzusetzen. Geringere Stromaufnahme und verbesserte Lebensdauer sind doch »schlagkräftige« Argumente – oder?

Weitere Informationen und Anmeldung