Algorithmische Synthesetechnologie für Virtex- und Spartan-Familie

Mit PICO-Express-FPGA stellt Synfora eine algorithmische Synthesetechnologie vor, die für die High-Performance-65-nm-Virtex-5- und Low-Cost-Spartan-3A-DSP-FPGAs von Xilinx optimiert wurde.

Die Synthesetechnologie ermöglicht die Implementierung großer und komplexer Subsysteme, wie Video-Codecs oder Wireless-Modems. Die PICO-Express-FPGA-Technologie wurde in Zusammenarbeit mit Xilinx mit dem Ziel entwickelt, ANSI-C-Algorithmen aus Multi-Block-Pipelines synthetisieren zu können. Die Architektur von PICO-Express-FPGA wurde so konzipiert, dass die Komplexität der Implementierung durch Transformation des sequentiellen untimed-C-Algorithmus in parallele timed-Multi-Block-Pipelines vereinfacht wird. Dadurch können Hardware-Ressourcen in FPGA-Bauteile eingebettet werden. Damit haben FPGA-Entwickler die Möglichkeit, die Dauer von der Konzeption bis zur Produktion zu reduzieren.

Die PICO-Express-FPGA-Technologie von Synfora erlaubt Anwendern sequenzielle untimed-C-Programmiermodelle für die Hardwareentwicklung komplexer Multi-Block-Pipelines zu nutzen. Dies ermöglicht die What-if-Design-Space-Untersuchung und vermindert die Fehleranfälligkeit sowie zeitintensives Rewriting von Algorithmen nach RTL. Die ISE-Designtools von Xilinx wurden ebenfalls in PICO-Express-FPGA integriert und so modifiziert, dass sie die Vorteile des Embedded-DSP sowie die Speicher-Features der Xilinx-FPGAs nutzen können, ohne Änderungen im Algorithmus vornehmen zu müssen.

PICO-Express-FPGA ist ab sofort erhältlich, die Preise beginnen bei 150.000 Dollar. Für weitere Informationen steht auf der Synfora-Homepage ein PICO-Express-FPGA-Datenpaket zum Download bereit.