Advantech erhält höhere Intel-Weihen

Advantech hat als Mitglied der »Intel Embedded & Communications Alliance« den »Premier-Status« erreicht und gehört damit zu einem exklusiven Zirkel von nur fünf Firmen.

Advantech stellt Single-Board-Computer, komplette Industrie PCs und Automatisierungsgeräte her. Der Aufstieg vom »Associate« zum »Premier Level« geht mit einer bestimmten Umsatzstärke einher, die Advantech mit Intel-Chips machen muss. Den höchsten Mitgliedsstatus dieser Allianz haben nur vier andere Firmen. Außer Advantech sind dies noch Emerson (die frühere Motorola-Computergruppe), Hewlett-Packard, Kontron und Radisys.

Die »Intel Embedded & Communications Alliance« setzt sich aus Unternehmen zusammen, die Software und Hardware, Systeme, Dienstleistungen und Anwendungen auf der Grundlage von Intels Embedded-Chips und -Prozessoren liefern.

»Advantech blickt auf langjährige Zusammenarbeit mit Intel im Rahmen der jeweiligen Partnerprogramme zurück. Es ist eine große Ehre für Advantech, den Status eines Premier Members der Intel ECA zu erlangen«, sagt Jeff Chen, Chief Technolgoy Officer bei Advantech.

Von der engen Zusammenarbeit mit Intel erhofft sich Advantech positive Synergieeffekte auf das eigene Produktportfolio. Die Intel Embedded & Communications Alliance ermöglicht es ihren Mitgliedern, technische Roadmaps und Marketingkampagnen denen von Intel anzugleichen.