Embedded-CPU-Module für jeden Kunden

Deditec aus Brühl entwickelt kundenspezifische CPU-Module. Das Unternehmen will in Zukunft sein Angebot vergrößern und weitere Mitarbeiter einstellen. Wir fragten Steve Roeschke von Deditec.

Waren Sie schon mal auf einer embedded world und was erwarten Sie?

Nein, das ist unser erster Messeauftritt. Wir wollen den Bekanntheitsgrad unseres Unternehmens steigern, neue Ideen sammeln und Kontakte knüpfen.

Wie lange gibt es Ihr Unternehmen schon?

Das Unternehmen ist noch recht jung. Wir haben aber Hard- und Softwareentwickler mit mehr als 20 Jahren Entwicklungs-Erfahrung im Bereich Prozessoren und programmierbare Logik.

Welche Produkte bieten Sie an? Was ist die Kernkompetenz Ihres Unternehmens?

Wir bieten Embedded-CPU-Module plus Evaluation Boards. Wir konzentrieren uns auf Spezialentwicklung für Kunden.

Was bieten Sie, was andere Unternehmen bzw. die großen Hersteller nicht können?

Wir können Kundenapplikationen kostengünstig mit beispielsweise FPGAs realisieren, wir können schnell und flexibel auf Marktsituationen bzw. Trends reagieren.

Stellen Sie auf der Messe eine Produkt-Neuheit vor?

Ja, wir stellen zum Beispiel Embedded-CPU-Module mit FPGAs, Evaluations-Boards und fertige Embedded-Produkte vor.

Welche Pläne haben Sie für die nächsten Jahre?

Unsere Produktgruppe Embedded-Systeme wird durch weitere CPU-Module und BASE-Boards weiter ausgebaut. Außerdem wollen wir unser Angebot mit den Produktgruppen Steuerung und Messsysteme erweitern.

Wie viele Mitarbeiter haben Sie? Stellen Sie in diesem Jahr mehr Personal ein?

Wir sind zehn Mitarbeiter. Weitere Einstellungen sind geplant.

Deditec
Halle 9, Stand 107h