Vielversprechend: Organische und gedruckte Elektronik

Mit ihrer jüngst veröffentlichten Roadmap zeigt die VDMA-Arbeitsgemeinschaft Organic Electronics Association (OE-A) auf, welche Anwendungen im Bereich organischer und gedruckter Elektronik bereits heute möglich und erhältlich sind, und gibt einen Ausblick auf zukünftige Produktgenerationen bis 2025.

Als die mittelfristig größten Wachstumsfelder identifizierte die OE-A organische Fotovoltaik, flexible Displays und OLED-Beleuchtung sowie Datenspeicher und Schaltkreise für RFID-Tags.»Der Markt für organische und gedruckte Elektronik wird in den nächsten zehn Jahren zu einem Multimilliardenmarkt wachsen«, sagt Wolfgang Mildner, Vorsitzender der OE-A. »Mit der nun bereits dritten Ausgabe der OE-A-Roadmap unterstützen wir die Industrie, die Öffentliche Hand und die Wissenschaft bei der Planung ihrer Produkte sowie der Forschungs- und Entwicklungsarbeiten«, so Mildner.

Die Welt der organischen und gedruckten Elektronik verändert sich sehr schnell. Basierend auf den rasanten Fortschritten im Bereich der Materialien, Prozesse, der Produktionstechnik und der Anwendungen wird derzeit massiv in den Aufbau von Produktionslinien investiert. Das weltweite Interesse an organischer Elektronik boomt. Nach Ansicht von Mildner wird »jede Branche der Wirtschaft durch den Einsatz der organischen Elektronik betroffen sein, in einigen Bereichen rechnen wir sogar mit einer ›revolutionären‹ Veränderung durch den Einsatz dieser Technologie«.

Die Kombination von neuen leitfähigen Materialien - in vielen Fällen Polymermaterialien - mit Massenproduktionsverfahren wie der Drucktechnik, ermöglicht es, dünne, leichte, flexible und sehr kostengünstige Elektronik herzustellen. Die Roadmap erhält neueste Demonstratoren der OE-A vom gedruckten elektronischen Spiel bis zum flexiblen Display mit organischer Solarzelle. Zu finden sind die Roadmap sowie weitere Informationen zu den Demonstrations-Beispielen in der neuen OE-A-Broschüre »Organic and Printed Electronics«, die unter www.oe-a.org als Download zur Verfügung steht oder über den VDMA als Druckausgabe bestellt werden kann.