Tragbares Schliffbild-Labor

Der Schliffbildkoffer SK 4000 von Elpac ermöglicht eine schnelle und preiswerte Beurteilung der Qualität von Crimpverbindungen. Alle relevanten Arbeitsschritte, nämlich Trennen, Schleifen, Beizen und Visualisieren sind in einem Koffer integriert.

Der Probenhalter mit Schnellspannvorrichtung ermöglicht eine Klemmung der Probe ohne zeitaufwändiges Einbetten und Umspannen zwischen den einzelnen Bearbeitungsstufen. Er wird einmalig auf einem Schlitten fixiert und dem Trenn- und Schleifmodul manuell zugeführt. Dabei lässt sich der Vorschub der Probe über eine Feinverstellung präzise führen. Die Beizstation dient zum Aufbereiten der Schlifffläche nach dem Trennen und Schleifen.

Ein in Elektrolyt getränkter Filzstift lässt sich hierbei als Kathode verwenden. Dabei werden Schleifgrate entfernt und die Schliffstruktur so aufbereitet, dass die relevanten Details erkennbar werden. Für den sicheren Transport des Verbrauchsmaterials sind im Koffer zwei Ablagefächer integriert, deren Einteilung variabel ist. Zur Visualisierung der fertig aufbereiteten Probe gibt es ein Monokular zur einfachen Bilddarstellung, Inspektionslupe mit Digitalkamera zur Speicherung des Bildes oder ein USB-Mikroskop inkl. Bildverarbeitungssoftware für eine lückenlose Dokumentation der Schliffbilder. Alle Optikversionen lassen sich untereinander ohne zusätzliche Umbauten in das System integrieren und sind natürlich komplett im Koffer verstaubar.

Elpac, www.elpac.de, robert.fuchs@elpac.de
Tel. (089) 46094459, Fax (089) 46094401