SKM Leiterplatten in Konkurs

Der österreichische Leiterplatten-Hersteller SKM mit Sitz in Spittal musste Konkurs anmelden. Betroffen sind 81 Mitarbeiter.

Gegenüber dem ORF gab das Unternehmen bekannt, mit 5,5 Millionen Euro verschuldet zu sein, die Überschuldung liegt bei 1,1 Millionen Euro. Neben den Mitarbeitern sind 150 Lieferanten vom Konkurs betroffen, ihnen schuldet die Firma SKM rund 900.000 Euro.

Als Hauptgrund für den Konkurs nennt der Geschäftsführer Udo Müller in einem Gespräch mit Radio Kärnten die Konjukturflaute bei den SKM-Kunden. SKM beliefert Unternehmen aus den Branchen Konsumelektronik, Automobilelektronik und Industrie. Das Unternehmen fertigt seit 1972 in Spittal in Kärnten Leiterplatten.