Sinkender Auftragseingang bei den elektronischen Baugruppen

Einen Rückgang des Auftragseingangs um 2,2 Prozent zum Vorquartal mussten die Hersteller von elektronischen Baugruppen (Inhouse-Hersteller und EMS-Anbieter) im ersten Quartal 2008 hinnehmen.

Auch der Umsatz ließ um 0,3 Prozent gegenüber dem vierten Quartal 2007 nach, meldet der Fachverband Electronic Components and Systems im ZVEI. Trotzdem erreichte das Book-to-Bill-Ratio einen Wert von 1,07, der Auftragseingang war also immer noch sieben Prozent höher als der Umsatz.

Der Exportanteil der meldenden Unternehmen dieser ZVEI-Statistik liegt nun konstant bei ca. 20 Prozent. Die Anzahl der Beschäftigten in der Branche nahm im Vergleich zum Vorquartal um 1,6 Prozent zu.

Die Zukunftsaussichten beurteilen die beteiligten Unternehmen als gleichbleibend. Die Mehrheit der Firmen hofft, das derzeitige Niveau in den kommenden zwölf Monaten halten zu können.