Silicon Sensor AG zeigt ein beeindruckendes Wachstum

Der Silicon-Sensor-Konzern erreichte im ersten Quartal des Geschäftsjahres 2007 ein eindrucksvolles Wachstum und eine weiter gestiegene Ergebnisstärke.

Der Umsatz stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 31 Prozent auf 9,77 Mio. Euro. Das EBITDA wuchs um 74 Prozent auf 3,17 Mio. Euro. Das operative Ergebnis EBIT nahm um 82 Prozent auf 2,36 Mio. Euro zu. Das Ergebnis nach Zinsen und Steuern konnte gegenüber dem Vorjahresquartal um 74 Prozent auf 1,31 Mio. Euro verbessert werden.

Besonders positiv beurteilt der Vorstand die Entwicklung des Auftragsbestandes: Der Auftragsbestand im Konzern habe sich um 75 Prozent auf 22,86 Mio. Euro gegenüber dem Niveau des Vorjahreszeitraumes erhöht. Auch im zweiten Quartal setze sich der außerordentlich positive Trend der Auftragseingänge fort.

Für das laufende Geschäftsjahr steht die Schaffung der Grundlagen für weiteres zukünftiges Wachstum im Vordergrund. Die Verdopplung der Produktionsflächen in Dresden konnte fristgemäß im April abgeschlossen werden. Den in der Zukunft erwarteten Umsatzsteigerungen wurde durch den Beginn der Arbeiten für einen Neubau für die geplante 6-Zoll-Sensorfertigung entsprochen. Am 21. März fand in Berlin die feierliche Grundsteinlegung für das neue Werk statt. Die neue Sensorfabrik soll Anfang 2008 ihre Produktion aufnehmen.