Siemens gliedert Siplace aus

Das Unternehmen bestätigte jetzt offiziell die Ausgliederung des Geschäftsbereichs Electronics Assembly Systems bis Ende September 2008.

Günter Lauber, Geschäftsführer von Electronics Assembly Systems hat nun von offizieller Seite bestätigt, was schon seit einigen Tagen in den Medien berichtet wird: Siemens wird seinen Geschäftsbereich Electronics Assembly Systems – dazu zählen vor allem die Siplace Bestückungsautomaten – bis Ende September als rechtlich eigenständige Einheit ausgliedern. Der Geschäftsbereich wird zunächst hundertprozenige Tochter der Siemens-Division Drive Technologies.

»Für das gesamte Siplace-Team ist dies eine Chance. Als eigenständige Siemens-Tochter gewinnen wir mehr Freiheiten und müssen uns nicht mehr in die allgemeinen Großkonzern-Strukturen und Prozesse einfügen. Wir können jetzt schlagfertiger und kundenorientierter werden«, kommentiert Lauber die Entscheidung.

Was langfristig mit Electronics Assembly Systems geschieht, steht aber noch nicht fest. Zu den möglichen Lösungen zählen die Partnerschaft mit anderen Unternehmen, der Verkauf und die Verselbständigung. Siemens prüft gerade die weitere Vorgehensweise.