Lötzinn-Recycler

Statt die bei Lötprozessen entstandenen Rückstände fachgerecht zu entsorgen, lässt sich das mit dem Lötzinn-Recycler Separo von Streckfuss Systems zurück gewonnene Lot direkt wieder dem Produktionsprozess zuführen.

Zur Trennung der Materialien nutzt Separo das spezifische Gewicht, wobei die verflüssigte Legierung weder chemisch noch physikalisch verändert wird. Dadurch kann die Legierung ohne Probleme wieder verwendet werden. Das Zinn lagert sich im unteren Bereich des Schmelztiegels des Lötzinn-Recyclers ab, während die Schlacke auf der Oberfläche schwimmt.  Nach der Trennung wird das Lot in kleine Zinnbarren gegossen. Dort erkaltet, lässt es sich dem Produktionsprozess wieder zuführen. Beim Rückgewinnungsprozess aus Lötrückständen lässt sich bis zu 70 Prozent Lot gewinnen.