Leiterplatten-Prüfung, umfassend und schnell

Die Viscom AG hat eine Weltneuheit auf den Markt gebracht: Die »X7056« ermöglicht erstmals eine leistungsstarke 3D-Röntgenprüfung bei gleichzeitiger optischer Inspektion der Ober- und Unterseite einer Leiterplatte.

Leiterplatten werden zunehmend dichter und mit einer steigenden Anzahl von Miniaturgehäusen bestückt. »Dieser Trend führt dazu, dass unsere Kunden vermehrt verdeckte Fehler schnell und sicher erkennen müssen«, erläutert Dr. Martin Heuser, Unternehmensgründer und Vorstand der Viscom AG. Als erstes inline-fähiges Röntgensystem ermöglicht die X7056 diese Prüfung schnell und kosteneffektiv: Nur solche Stellen werden von dem Kombisystem röntgentechnisch geprüft, die dies erfordern. Parallel werden die Ober- und Unterseite der Leiterplatte optisch inspiziert. »Auch extreme Durchsatzanforderungen unserer Kunden können wir so erfüllen und dabei höchste Prüfqualität liefern«, ergänzt Heuser.
Die leistungsstarke Mikrofokus-Röntgenröhre - entwickelt und gefertigt von Viscom - ermöglicht in der Röntgeninspektion die hohe Auflösung von 15 µm/Pixel. Eine hohe Bildqualität entsteht dabei durch die iterative 3D-Röntgenrückrechnung. Selbst komplexe Überdeckungen bei beidseitig bestückten Leiterplatten können so sicher analysiert werden. »Die X7056 ist einzigartig im Markt«, betont Volker Pape, Vorstandsmitglied und Unternehmensgründer der Viscom AG. »Zum Start der Serienfertigung des Systems liegen bereits zahlreiche Kundenanfragen vor.«