Leiterplatten-Preisvergleich bei PCB-Pool

In seinem Online-Bestellprozess hat der Leiterplatten-Prototypen-Vertrieb PCB-Pool jetzt einen Leiterplatten-Preisvergleich integriert; damit soll sich der Kunde die kostengünstigste Bestellvariante für seine PCBs sichern.

Bereits während ein Kunde seine Leiterplatten-Bestellung eingibt, prüft das System, ob es noch eine günstigere als die vom Kunden gewählte Produktvariante gibt. Kalkuliert ein Kunde beispielsweise acht Eurokarten-Prototypen (Preis: 414,49 Euro) zeigt das Bestellsystem zusätzlich auch die Preise für acht Prototypen XL (Preis: 315,41 Euro) und den einer 10er-Kleinserie (Preis: 297,60 Euro) an.

»Mit dieser Funktion soll sichergestellt werden, dass der Kunde immer den günstigsten Preis bekommt«, erläutert Uwe Dörr, Betriebsleiter von PCB-Pool, »wir haben festgestellt, dass Kunden manchmal nicht bewusst ist, dass sie mit zwei Leiterplatten mehr eine Kleinserie bestellen können, die insgesamt billiger ist als eine kleinere Menge Prototypen.«