Leiterplatten: Contag investiert weiter

Der Leiterplattenhersteller Contag investiert 10 Mio. Euro in den Standort Deutschland: »Wir haben zu viele Aufträge und zu wenig Platz«, so Andreas Contag, Geschäftsführer der Contag.

Nahe dem alten Standort in Berlin Spandau liegt das neue 16.700 qm große Firmengrundstück von Contag. Dort sollen auf 3500 qm ein Neubau mit Verwaltung und Fertigung entstehen. Der Startschuss für die Produktion ist schon für das zweite Quartal 2007 geplant.

Der neue Standort ermöglicht es Contag, mehr als viermal so viele Leiterplatten zu fertigen wie bisher. Im Zusammenhang mit der Erweiterung wurde das Personal bereits um 30 auf jetzt 65 Mitarbeiter aufgestockt. Das Unternehmen will auch weiterhin wachsen und rechnet noch für dieses Jahr mit weiteren Personaleinstellungen. Darüber hinaus ist der Neubau so geplant, dass weitere Anbauten entstehen können.