Kompakter Hochgeschwindigkeitsbestücker

essemtec hat einen neuen kompakten Hochgeschwindigkeits-Bestücker vorgestellt: Der Panflex2 nimmt bis zu 190 unterschiedliche Bauteile gleichzeitig auf und bestückt bis zu 12.000 Bauteile in der Stunde.

Der Panflex2 besteht aus zwei parallel arbeitenden Bestückungsmodulen, die über einen Multistage-Conveyor gekoppelt sind. Jedes Modul übernimmt einen Teil der Bestückung. Zusammen erreichen sie eine Leistung von 12.000 Bauteilen pro Stunde. Das gemeinsame Transportsystem besitzt ein- und ausgangsseitig eine SMEMA-Schnittstelle.

Der Bestücker kann gleichzeitig bis zu 190 verschiedene Bauteile aufnehmen. Dadurch sinkt der Umrüstaufwand. Der Panflex2 bestückt die kleinsten Chips der Größe 01005 genauso wie großflächige Finepitch-QFPs mit bis zu 50 x 50 mm Fläche. Die Bauteilhöhe kann maximal 15 mm betragen. Die Positionierung der Komponenten erfolgt dabei mithilfe optischer Laser- und Bildverarbeitungssysteme.

Der Panflex2 ist aufgrund der schmalen Zuführungen von essemtec sehr kompakt aufgebaut. Diese Zuführungen sind als motorisierte, intelligente Bauteil-Kasetten ausgeführt und auch während der Bestückung austauschbar. Sie lassen sich offline mithilfe eines Barcode-Lesers programmieren und werden von der Bestückungsmaschine automatisch erkannt.

In die Standardsoftware integriert ist eine Bauteilverwaltung mit programmierbarem Alarmlevel. Optional bietet das Softwarepaket MIS eine komplette Produktions-, Rüst- und Lagerverwaltung, zusammen mit Qualitätssicherungs- und Traceability-Funktionen.

Bedient wirt der Panflex2 über eine grafische Benutzeroberfläche. Der Panflex2 nutzt dieselbe Software, wie alle Bestückungsautomaten von Essemtec; Programme und Bibliotheken sind somit untereinander austauschbar. Mit der universellen CAD-Schnittstelle kann der Anwender Koordinatenlisten aus einer Layoutsoftware innerhalb kurzer Zeit in fertige Bestückungsprogramme umwandeln. Mit der integrierten »Virtual-View-Funktion« können diese Programme vor dem Bestücken anhand der realen Leiterplatte überprüft und gegebenenfalls korrigiert werden.