Flextronics strukturiert um

Das EMS-Unternehmen hat Pläne zu groß angelegten Umstrukturierungen bekannt gegeben. Bis zu 260 Mio. Dollar will Flextronics durch Kapazitätsverlagerungen und Arbeitsplatzabbau jährlich einsparen.

Als Grund für die Umstrukturierungen nennt das Unternehmen ein Wegbrechen der Nachfrage bei den OEM-Kunden. Durch die globale Wirtschaftskrise haben diese OEM-Kunden laut Flextronics ihr Outsourcing im Bereich Elektronikfertigung auf ein Minimum zurückgefahren. Die Konsequenz aus diesem Auftragseinbruch heißt für Flextronics nun Verlagerung von Kapazitäten zu kostengünstigeren Standorten, Verkauf von überschüssigen Fertigungsanlagen und Stellenabbau.

Nach abgeschlossener Umstrukturierung möchte das Unternehmen so jährlich 230 bis 260 Mio. Dollar einsparen. Wann diese Umstrukturierungen stattfinden und welche Standorte betroffen sein werden, steht bisher noch nicht fest.