»Made in Germany«: 3D-Drucker für den industriellen Einsatz

German RepRap bringt mit dem X150 »Made in Germany« einen kompakten 3D-Drucker auf den Markt, der auf dem 1000fach verkauften NEO basiert und sich durch seine Präzision und Zuverlässigkeit für den industriellen Einsatz eignet.

X150 3D Drucker Bildquelle: © German RepRap

X150 3D Drucker

Der X150 von German RepRap besitzt nicht nur einen festen, stabilen Metallrahmen, sondern hochwertige, für seine kompakte Größe von 330 x 330 x 330 mm³ großzügig dimensionierte Antriebe und Achsen. Eine weitere Innovation ist das neue verzugsfreie, versteifte Druckbett, welches sich positiv auf die Genauigkeit der Drucke auswirkt. Durch die direkte Kühlung des Objektlüfters am Extruderausgang wird der Materialverzug vermindert. Dadurch lassen sich insbesondere starke Überhänge deutlich besser drucken. Außerdem ist das Zuführen des Materials durch die Optimierung vom Extruder noch einmal deutlich verbessert worden.

Mit seiner 0,4 mm Düse sind so detailgetreue, präzise Drucke bis zu einem Format von 150 x 150 x 150 mm³ möglich. Ein zusätzliches Benefit ist, dass durch diese Konstruktion kein Heizbett mehr für Materialien wie PLA benötigt wird. Zum Lieferumfang gehört eine Auswahl verschiedener Druckplatten, sodass für jede Situation die richtige Druckunterlage zur Verfügung steht.

In der Standardversion kommuniziert der X150 3D Drucker über USB mit dem PC. Mit der optionalen Printbox wird der X150 in das Firmennetzwerk eingebunden und der Druck kann ganz einfach per Web-Browser über das WLAN kontrolliert und gesteuert werden. Der standardmäßig beleuchtete Druckraum vereinfacht zusätzlich die Überwachung des Druckfortschritts per Tablet oder Smartphone und Webcam.