Erstes Gesamtverzeichnis der europäischen EMS-Unternehmen

Ein Verzeichnis der europäischen EMS-Unternehmen hat das Marktforschungs- und Beratungsunternehmen Klaus Pildal Management erstellt. Geführt werden mehr als 1400 Unternehmen mit ihren Niederlassungen.

Details von mehr als 600 Firmen sind ebenfalls beigefügt. Diese stammen entweder aus den Rückläufen der ausgesandten Fragebögen oder aus Publikationen anderer Quellen. Klaus Pildal von Klaus Pildal Management: »Wir geben damit einen breiten Einblick in die EMS-Industrie; das hat es bisher so nicht gegeben.«

Das Verzeichnis soll allen Firmen in der Lieferkette der europäischen EMS-Industrie dienen. Sei es, dass ein OEM nach möglichen Zulieferern sucht, um Bedarfsspitzen abzudecken, oder dass Bauteile bzw. Maschinenlieferanten nach einer Ausweitung ihrer Geschäftsbasis suchen. Außerdem ist die Anbahnung von grenzüberschreitenden Kooperationen von Bestückungsfirmen durchaus eine weitere Möglichkeit, dieses Verzeichnis zu nutzen.

In der Marktübersicht wurden Unternehmen der Elektronikindustrie in West- und Osteuropa identifiziert und die Industrie und die Märkte entsprechend beurteilt.