Eine Maschine für bleifreies und bleihaltiges Löten

Das schweizerische Unternehmen EPM hat eine Duplex-Lötanlage auf den Markt gebracht: Sie ermöglicht das Arbeiten mit unterschiedlichen Legierungen und Temperaturen, ohne dass es zu langen Umrüstzeiten kommt.

Hans Isler, Vorstand und Inhaber der EPM, verspricht mit seiner Anlage Flexibilität: »Der Anwender ist mit unserer Maschine für alle Vorkommnisse gewappnet und muss sich nicht auf rein bleihaltige oder bleifreie Produktion festlegen.« Großer Pluspunkt der Maschine: Sie ist mit einem Schnellwechselsystem für die unterschiedlichen Legierungen ausgestattet. Isler: »Der Wechsel erfolgt praktisch ohne Zeitverlust, die Produktion muss nur kurz unterbrochen werden.« Denn in den beiden zur Verfügung stehenden Töpfen ist bereits flüssiges Lot enthalten. Bei einem Wechsel der Legierungen entfällt deshalb das Abkühlen und Aufschmelzen der Lote, was die Produktion schon mal einen halben Tag lang stillstehen lässt - »ein ganz enormer Zeitvorteil, der sich sehr schnell in barer Münze niederschlagen wird«, so Isler. Die Anlage gibt es in zwei Versionen: zum einen »Compact«, zum anderen »Highspeed«. Beide arbeiten unter Schutzgas.